Web_Header_frauenstreik19_1920X1080_v2.jpg
 

Das ist erst der Anfang!

Arbeitest du im Service Public? Dann werde Mitglied des VPOD.
In Sachen Gleichstellung und Arbeitsbedingungen gibt es noch viel zu tun, aber gemeinsam können wir wirklich etwas bewirken.

 

Was läuft am Frauenstreik genau?

Am Frauenstreiktag, dem 14. Juni, werden um 11 Uhr und um 15.30 Uhr in der ganzen Schweiz sichtbare Zeichen für mehr Gleichstellung gesetzt, sowohl bei der Arbeit, als auch in der Öffentlichkeit. Abends gibt es Demonstrationen und Feste in vielen Städten der Deutschschweiz. Wir haben eine Übersicht der verschiedenen Frauenstreik-Aktionen und -Veranstaltungen für dich zusammengestellt, damit du weisst, wo du am 14. Juni hin kannst.

Klicke auf den Button und finde heraus, was in deiner Stadt läuft.

 
Untitled design Kopie.png
 

Wie kann ich beim Frauenstreik mitmachen?

Jede Form des Engagements ist willkommen! In vielen Betrieben werden Frauen am 14. Juni ihre Arbeit niederlegen und streiken. Aber aus verschiedensten Gründen ist das nicht allen Menschen möglich, die den Frauenstreik unterstützen wollen.

Deshalb haben wir einige Ideen für dich zusammengestellt, wie du dich am Frauenstreik engagieren kannst. Vom Streiken bis zum Tragen von violetten Buttons am Arbeitsplatz ist für jede und jeden etwas dabei. Schau es dir an!

 
 

Warum Frauenstreik?

Frauen haben weniger Geld, weniger Zeit und weniger Anerkennung für die Arbeit, die sie leisten. Das muss sich ändern, die Politik soll endlich handeln! Deshalb rufen wir zum Frauenstreik am 14. Juni 2019 auf.

Nach wie vor verdienen Frauen deutlich weniger als Männer, je nach Erhebungsmethode zwischen 12 und 20%. Im Rentenalter haben Frauen durchschnittlich ca. 37% weniger zur Verfügung.

Frauen erledigen immer noch zwei Drittel der unbezahlten Arbeit wie Haushalt, Betreuung und Erziehung der Kinder und reduzieren daher die Erwerbsarbeit. Teilzeitarbeit heisst häufig unfreiwillige Flexibilität, prekäre Arbeitsbedingungen, niedrige Löhne, schlechtere Laufbahnchancen und reduzierte Ansprüche bei den Sozialversicherungen und Renten.

Das wollen wir ändern.

 
Untitled design Kopie.png
 

Für den Frauenstreik spenden

Möchtest du den Frauenstreik unterstützen, weisst aber noch nicht wie? Mit einer Spende hilfst du uns dabei, noch mehr Frauen zu mobilisieren und die Aktionen zum Frauenstreik bekannter zu machen!

 
 

Unser Engagement für den Frauenstreik

Als Gewerkschaft des Service Public mit über 50% Frauen bei den Mitgliedern sind wir als VPOD beim Frauenstreik 2019 natürlich ganz vorne mit dabei! Wir organisieren Bereiche, in denen überwiegend Frauen arbeiten: Das Gesundheitswesen, der Bildungsbereich und die Kinderbetreuung sind Branchen mit tiefen Löhnen und in denen viele Frauen Teilzeit arbeiten. Betreuungsaufgaben und Erwerbsarbeit unter einen Hut zu bringen, ist in der Schweiz nur mit einem Teilzeitpensum möglich. Weniger Lohn, schlechtere Renten und Dauerstress sind die Folgen - meistens für die Frauen.

Mehr Infos zu unserem Engagement für den Frauenstreik findest du auf unserer Website.

 
Untitled design Kopie.png
 

Erzähl deinen FreundInnen vom Frauenstreik

Eine richtige Veränderung können wir nur gemeinsam bewirken. Deshalb ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen vom Frauenstreik am 14. Juni erfahren. Bitte teile unseren Aufruf mit deinen Freundinnen und Freunden oder schicke ihn via WhatsApp weiter, damit auch sie davon erfahren. Klicke dazu einfach auf den entsprechenden Button hier unten.

Bist du in einer WhatsApp-Gruppe? Du kannst den WhatsApp-Button auch nutzen, um den Aufruf in mehreren WhatsApp-Gruppen gleichzeitig zu verschicken. So kannst du uns dabei helfen, in kurzer Zeit viele Menschen zu erreichen.